Name: Gregor Speck
Unternehmen: 360small.biz
Email: g.speck@small.biz
Datum der Fertigstellung: 10/06/2017
Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Online 360° Standortbestimmung.

Die Perfektion entsprechen 10 Punkte respektive 100%.
Ihre erreichten Leistungen werden Ihnen auch farblich dargestellt.

61 - 100% alles im grünen Bereich
41 - 60% gelb
21 - 40% orange
0 - 20% rot


Der Report ist in vier Bereiche aufgeteilt.

1. Gesamtleistung Betrieb

Falls dieser Prozentsatz nicht grün ist, sind etliche Verbesserungsmassnahmen in verschiedenen Bereichen notwendig. Überdenken Sie das Geschäftsmodell.

2. Geschäftsperspektiven

Alle unternehmerischen Aktivitäten werden sechs Geschäftsperspektiven zugeordnet. Jeder Betrieb sollte diese Bereiche gleichmässig berücksichtigen.

3. Leistungskategorien mit Betriebsmerkmalen

Hier sehen Sie die detaillierte Auswertung jeder einzelnen Geschäftsperspektive aufgeteilt in Leistungskategorien. Allfällige Schwachstellen in jeder Leistungskategorie werden Ihnen anhand der Betriebsmerkmale dargestellt.

4. Vorschläge für Verbesserungsmassnahmen
Für jede Geschäftsperspektive erhalten Sie Vorschläge für Verbesserungsmassnahmen aus den schwächsten Bereichen mit grösstem Potenzial. Durch deren erfolgreiche Umsetzung verbessern sich die Leistungen Ihres Betriebes bei den ermittelten Schwachstellen und erhöhen dadurch am effizientesten die Erfolgschancen.

Es gibt zu tun. VIEL ERFOLG bei der Umsetzung!
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: contact@360small.biz

Gesamtleistung Betrieb


Geschäftsperspektiven


Leistungskategorien mit Betriebsmerkmalen

Vorschläge für Verbesserungsmassnahmen

Geschäfts-Perspektive Verbesserungsmassnahmen
Kunde
Ihre Besucher möchten nicht bereits bei der Anfahrt die Nerven verlieren. Kennzeichnen Sie Ihre Anfahrt/Einfahrt an wichtigen Kreuzungen.
Reagieren Sie schnell auf eingehende Emails. Bestätigen Sie den Empfang innert Tagesfrist. Antworten Sie danach innert 24 Stunden.
Verkauf
Bieten Sie Interessenten aktiv ein Angebot an. Sie benötigen Offerten, um zu Abschlüssen zu kommen. Also: lieber Absagen erhalten als gar keine Zusagen.
Analysieren Sie Abschlüsse und Absagen. Finden Sie heraus, warum jemand kauft und weshalb ein anderer nicht dazu bereit war. Machen Sie dies standardisiert und kontinuierlich.
Nutzen Sie jeden Kundenkontakt (persönlich, telefonisch, digital) auch für Verkaufszwecke. Informieren Sie den Kunden über Neuheiten und Aktionen.
Bei Übergabe des Produktes oder bei der Leistungserbringung ist der Kunde oft offen für weitere Käufe. Fragen Sie aktiv danach und schlagen Sie Möglichkeiten vor.
Management
Finanzen
Berechnen Sie Ihren Stundenansatz oder die Verkaufspreise nach streng wirtschaftlichen Kriterien, auch wenn die Preisfestlegung danach aufgrund anderer Kriterien erfolgt.
Versuchen Sie nicht nur nach Bauchgefühl die Einkaufsmenge zu steuern. Berücksichtigen Sie Daten wie ausstehende Offerten (Abschlussquote), Saisonalität, Verkaufsaktionen, Trends, etc.
Bewirtschaften Sie die Liquidität des Betriebes aktiv. Halten Sie die Übersicht über die zukünftigen mittelfristigen Geldein- und ausgänge und optimieren Sie entsprechend.
Nachhaltigkeit
Personal
Die Geschäftsleitung muss nicht alles Wichtige selber machen. Delegieren Sie deshalb auch anspruchsvolle operative Aufgaben mit den nötigen Kompetenzen und Verantwortung an Mitarbeiter.
In der Geschäftsführung tragen Sie eine grosse Verantwortung. Sorgen Sie für den nötigen Ausgleich ausserhalb des Betriebes, wo Sie in nicht-berufliche Gedanken eintauchen können.